Richard-Wagner-Verband Würzburg-Unterfranken e.V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Wagnerverband Logo.jpg

Der Richard-Wagner-Verband Würzburg Unterfranken e.V. fördert und verbreitet das musikalische Vermächtnis des Komponisten.

Geschichte

Der Richard-Wagner-Verband wurde am 27. Oktober 1982 in Biebelried/Lkr. Kitzingen gegründet. Initiatorin war die Würzburger Unternehmerin Margot Müller. Zu den Gründundmitglieder gehörten der frühere Regierungspräsident Dr. Robert Meixner, der Pianist und Hochschullehrer Prof. Peter Hollfelder, Bankdirektor Heinz Breitschaft, Dr. Walter März, Günter Schwab und Dipl.-Ing. Herbert Hillmann. Heute ist der Würzburger Verein der weltweit Migliederstärkste unter den 132 Richard-Wagner-Verbänden.

Namensgeber

Namensgeber ist der Musiker und Komponist Richard Wagner, der zeitweise auch in Würzburg wirkte.

Vereinszweck

Der Richard-Wagner-Verband trug zum Kulturleben Würzburgs bei durch finanzielle Unterstützung von sieben Wagner-Inszenierungen am Mainfranken Theater.

Ehrenmitglieder

Die Kammersängerin Waltraud Meier und Verena Lafferentz-Wagner, Enkelin des Komponisten, waren die ersten Ehrenmitglieder.

Stiftung

Seit 1909 sind die Richard Wagner Verbände Träger der Richard Wagner Stipendienstiftung, die noch auf den Komponisten selbst zurückgeht. Zweck der Stipendienstiftung ist es, förderungswürdigen Sängern und Musikern den kostenlosen Besuch der Bayreuther Festspiele zu ermöglichen. Alljährlich erhalten 250 junge Künstler ein solches "Stipendium", finanziert aus den Mitgliedsbeiträgen der Richard Wagner Verbände.

Kontakt

Richard-Wagner-Verband Würzburg Unterfranken e.V.
Münzstraße 10
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 80477-211
Telefax: 0931 - 80477-213

Siehe auch

Weblinks