Priesterbruderschaft Aub

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Priesterbruderschaft Aub war eine marianische Männervereinigung von Klerikern der Benediktinerpropstei Aub.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 26. Januar 1429 bestätigte Abt Eberhard Lesch von Hilgartshausen vom Benediktinerkloster St. Burkard die von Karl von Lichtenstein, Stiftspropst in Aub, und anderen gegründete Priesterbruderschaft. Die Bestätigung der Statuten erfolgte einen Tag später durch Bischof Johann II. von Brunn.

Die in der Reformationszeit in Verfall geratene Bruderschaft hat Bischof Julius Echter von Mespelbrunn wieder belebt und am 13. Februar 1613 erneut bestätigt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg . In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 6 - Das Bistum Würzburg. Berlin 2001 S. 149. ISBN 3-11-017075-2