Pleicherschulgasse

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pleicherschulgasse  

Stadtbezirk: Altstadt/Innere Pleich
Postleitzahl: 97070

Blick in die Pleicherschulgasse

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Pleicherschulgasse im Stadtteil Innere Pleich (Stadtbezirk Altstadt) verbindet die Juliuspromenade mit der Bärengasse.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist die Bildungsanstalt der inneren Pleich.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die enge Gasse ist als Spielstraße ausgewiesen, es besteht Nachtfahrverbot von 22 bis 6 Uhr mit Ausnahme berechtigter Anwohner. Es besteht Einbahnverkehr vom Ochsenplatz her.

Baudenkmäler[Bearbeiten]

  • Pleicherschulgasse 3: Restauration „Zur Stadt Kitzingen”, dreigeschossiger Satteldachbau mit vorkragenden verputzten Fachwerkobergeschossen in Ecklage und seitlichem traufständigem Anbau, Hauptgebäude 1600, Nordflügel 1800
  • Pleicherschulgasse 4: Wohnhaus, traufständiges zweigeschossiges Mansarddachhaus, Putzmauerwerk mit geohrten Sandsteinrahmungen, Barock, Mitte 18. Jh.
  • Pleicherschulgasse 6: Wohnhaus, zweigeschossiger traufständiger Mansarddachbau mit rundbogiger Tordurchfahrt, Putzmauerwerk mit Sandsteingliederung und Rundbogennische mit Hausmadonna, Barock, Mitte 18. Jh.

Gastronomie[Bearbeiten]

Ehemalige Gastronomiebetriebe[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

  • Tigona - Serverhousing und Hosting (Pleicherschulgasse 6-8) [1]

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Ulmer Hof


Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Pleicherschulgasse wurden folgende Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Pleicherschulgasse 2 Für Selma Goldschmidt / deportiert am 23. März 1942 nach Izbica, ermordet 1942 in Majdanek 2009

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …