Placidus Geddes

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

P. Placidus Geddes OSB (* 2. Juli 1757 in Edinburgh; 10. Februar 1839 in Würzburg war schottischer Ordensgeistlicher und bis [1804]] letzter Prior im Schottenkloster in Würzburg

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Geddes trat 1773 in den Benediktinerorden ein und wurde am 31. August 1781 zum Priester geweiht. Nachdem es seit der Resignation von Abt Placidus Hamilton keinen Abt mehr gab, wurde Geddes letzer Leiter des Konvents als Prior des Schottenklosters bis zur Auflösung im Jahr 1804 mit zuletzt acht Mönchen und zwei Missionaren.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Helmut Flachenecker: Schottenklöster. Irische Benediktinerkonvente im hochmittelalterlichen Deutschland (Quellen und Forschungen aus dem Gebiet der Geschichte N. S. 18), Paderborn 1995.

Weblinks[Bearbeiten]