Paul von Schwarzenberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Freiherr von Schwarzenberg (* 12. März 1497; † 18. Mai 1535 in Bamberg) war Domherr, Jurist und Propst am Stift Haug

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Paul entstammt dem fränkischen Adelsgeschlecht derer von Seinsheim, die sich nach dem Erwerb der Ländereien Schwarzenberg und Hohenlandsberg nach diesen Herrschaftssitzen nahe Scheinfeld im Steigerwald benannten.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Paul studierte Rechtswissenschaften und die schönen Künste in Leipzig und Ingolstadt. Er war Domherr in Mainz, Augsburg und Köln, sowie ab 1507 Domherr und ab 1514 Domscholaster in Bamberg. In Würzburg war er ebenfalls Domherr und am Stift Haug zunächst Kanoniker, ab 1532 Stiftspropst bis zu seinem Ableben.

Letzte Ruhestätte[Bearbeiten]

Ein Epitaph erinnert in der Nagelkapelle des Bamberger Doms an ihn.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Enno Bünz: Stift Haug in Würzburg. Untersuchungen zur Geschichte eines fränkischen Kollegiatstiftes im Mittelalter. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1998, ISBN 3-525-35444-4

Weblinks[Bearbeiten]