Orden vom Goldenen Vlies

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Collane des Ordens vom Goldenen Vlies

Der Orden vom Goldenen Vlies ist sowohl ein Laien- wie auch ein Verdienstorden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Orden vom Goldenen Vlies ist ein 1430 gegründeter Ritterorden, nach dem Vorbild der Mönchsorden gebildete Gemeinschaft von Rittern. Später wurde eine Zugehörigkeit zunehmends zu einem kaiserlichen Privilig als Auszeichnung für Verdienste.

Auszeichnungsberechtigte[Bearbeiten]

Seit seiner Stiftung bestand er nur aus der Ritterklasse. Zwölf Grafen und Freiherrn sollten zu seinen Mitgliedern zählen. Mitglieder fürstlicher Familien und Ausländer konnten in unbeschränkter Zahl nach Belieben des Großmeisters zusätzlich aufgenommen werden.

Ordensbeschreibung[Bearbeiten]

Das Ordensabzeichen ist ein, an einer Collane hängendes, goldenes Widderfell und erhielt selbständige Bedeutung als Urbild des modernen Verdienstordens.

Ordensträger (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]