Obere Mühle (Kürnach)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Obere Mühle (auch Wildenmoel) war ein Wirtschaftsbetrieb an der Kürnach.

Lage[Bearbeiten]

Die Obere Mühle lag im östlichen Landkreis Würzburg nahe der Staatsstraße 2260 und gehört zur Gemeinde Kürnach.

Funktionsweise[Bearbeiten]

Das Wasser der Kürnach wurde etwa 100 m oberhalb der Mühle an einem kleinen Wehr angestaut und teilweise in einen künstlichen Mühlkanal abgezweigt. Das oberschlächtige Wasserrad erreichte eine maximale Geschwindigkeit von 1,5 m/s.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der Name kommt von der Lage am Oberlauf der Kürnach und ist eine von drei Wassermühlen im Gemarkungsgebiet der Gemeinde Kürnach.

Heutige Zeugnisse[Bearbeiten]

Heute erinnert noch ein Prozessionsaltar mit Relieg der 14 Nothelfer von 1822 an die einstige Einöde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Informationstafel der Gemeinde Kürnach zu den drei Mühlen

Weblinks[Bearbeiten]