Monika Becker

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Kreisbaumeisterin Monika Becker bei der Verabschiedung mit Landrat Eberhard Nuß

Monika Becker ist Diplom-Ingenieurin (FH) und war zwölf Jahre lang Kreisbaumeisterin im Landratsamt Würzburg.

Leben und Wirken

An der Fachhochschule Rosenheim studierte sie Innenarchitektur und ergänzte ihre Ausbilung mit einem Aufbaustudium Architektur an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt. Nach Stationen in einem Würzburger Architekturbüro und bei einem Objekteinrichter kam sie 1990 ins Bauamt des Landratsamtes. Als technische Sachbearbeiterin in der Planungsabteilung, in der Wohnungsbauförderung und seit 2004 in der Bauaufsicht konnte sie umfassende Erfahrungen gewinnen.

Kreisbaumeisterin

Am 1. September 2008 wurde sie von Landrat Eberhard Nuß als Nachfolgerin von Herbert Reiß zur ersten weiblichen Kreisbaumeisterin und Leiterin des Fachbereichs „Bauamt Technik“ im Landratsamt Würzburg berufen. Zum 1. März 2020 wurde sie in den Ruhestand verabschiedet.

Bauten des Landkreises (Auszug)

Siehe auch

Quellen

  • „Zwischen Bürgerwunsch und Baugesetz - Kreisbaumeisterin Monika Becker in den Ruhestand verabschiedet“, Presseartikel des Landreatsamtes Würzburg vom 21. Februar 2020

Weblinks