Mittelpunkt der Europäischen Union

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geografischer Mittelpunkt der EU

Der Mittelpunkt der Europäischen Union liegt geografisch im Landkreis Würzburg im Veitshöchheimer Ortsteil Gadheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 29. März 2017 gab der regionale Radiosender Radio Gong bekannt, dass Gadheim nach dem (vollständigen!) Austritt der Briten aus der EU (Brexit) neuer Mittelpunkt der Europäischen Union wird. [1] Nach dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ist Gadheim seit dem 1. Februar 2020 neuer geografischer Mittelpunkt der Union. [2]

Lage[Bearbeiten]

Der exakte Mittelpunkt mit den Koordinaten 9°54'07" östlicher Länge und 49°50'35" nördlicher Breite befindet sich westlich der Ortsbebauung auf einem Feld. Es handelt sich dabei um ein privates Grundstück. Das französische Institut für Geografie und Forstwesen (Institut national de l'information géographique et forestière) hat die Koordinaten errechnet und zeichnete sich bereits in der Vergangenheit immer wieder für die Bestimmung die geografischen Mittelpunkte der EU verantwortlich.

Bilder des geografischen Mittelpunkts der Europäischen Union (© Berthold Diem):

Erste Reaktionen[Bearbeiten]

Als Reaktion auf die Bekanntgabe hisste Veitshöchheims Bürgermeister Jürgen Götz mit „Ortssprecher“ Walter Dieck eine große Europafahne am Dorfplatz des Ortsteils. [3] Auf der Homepage der Gemeinde wurde ebenfalls eine Europafahne eingearbeitet. Über die für Gadheim durchaus sensationelle Meldung berichteten auch zahlreiche Radio- und Fernsehsender. Inwieweit der neue Mittelpunkt touristisch erschlossen werden soll bzw. als solcher kenntlich gemacht werden soll wird derzeit erarbeitet. [4]

Bisheriger Mittelpunkt[Bearbeiten]

Nach dem EU-Beitritt von Kroatien lag der Mittelpunkt der EU seit 10. Mai 2014 bereits in Unterfranken im Gemeindegebiet von Westerngrund/Lkr. Aschaffenburg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]