Michael-Philipp Seisser

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael-Philipp Seisser (* 15. Mai 1789 in Würzburg; † 18. September 1859 ebenda) war Kaufmann, Handelsrat und Namensgeber des Handelshauses M. Ph. Seisser

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Sein Vater Georg-Philipp Seisser gründete als Händler 1773 in einem der kleinen Ladengeschäfte direkt an der Marienkapelle das Kaufhaus Seisser. Es bestand um 1887 noch am Marktplatz 6 das Seisser-Geschäft für „Weisswaren und Wäsche“ und erhielt den Namen von Michael-Philipp. [1]. Am 4. April 1831 wurde ihm ein Sohn geboren. [2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Telephon-Anlage Würzburg: Verzeichniss der Sprechstellen, Nr. 1 - abgeschlossen am 30. September 1887, Königl. Universitätsdruckerei von H. Stürtz, Würzburg 1887, S. 22
  2. Intelligenzblatt für den Unter-Mainkreis des Königreichs Bayern (1831), Nr. 39 (Anhang), Würzburg: C. A. Bonitas'sche Buchdruckerei, Sp. 903

Weblinks[Bearbeiten]