Maurus Bauer

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

P. Maurus Bauer OSB (Taufname: Johannes) (* 29. Januar 1643 in Bad Kissingen; † 30. März 1708 in Würzburg) war Benediktinermönch und Ortspfarrer in Güntersleben.

Geistliche Laufbahn

Er tritt in das Benediktinerkloster St. Stephan ein, legt am 29. September 1666 seine Ordensprofess ab und wird am 3. April 1668 zum Priester geweiht. Er wirkt als Seelsorger in Vilchband/Baden und ist 1673 im Ordensseminar bezeugt.

Ortspfarrer in Güntersleben

Ab 1682 war er zwei Jahre lang Ortspfarrer in St. Maternus (Güntersleben) bis 1684. 1708 verstirbt er im Benediktinerkloster St. Stephan in Würzburg.

Siehe auch

Literatur

  • Ludwig K. Walter: Die Graduierten der Theologischen Fakultät Würzburg. Band III., 2. Abschnitt, Nr. 136