Mateh Yehuda

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Mateh Jehuda (dunkelgrün) auf einer Karte Israels

Der Regional Council Mateh Yehuda in Israel unterhält eine gegenseitige Partnerschaft mit dem Landkreis Würzburg.

Lage

Der Regional Council liegt östlich von Tel Aviv und reicht bis zur Stadtgrenze von Jerusalem. Der größte Teil des heutigen Mateh Yehudas liegt auf dem biblischen Areal des namensgebenden Stammes Judäa. Mit 586 km² ist Mateh Yehuda der größte Landkreis in Israel. Über 50% des Gebietes bestehen aus Wald, Nationalparks und Naturschutzgebieten sowie archäologischen Stätten.

Geschichte

Der größte Landkreis Israels entstand am 25. Juni 1964 durch Zusammenlegung von vier kleineren Verwaltungseinheiten.

Namensgeber

Mateh Yehuda ist nach einem der zwölf Stämme Israels, dem Stamm Juda benannt.

Partnerregion

Seit 1997 besteht eine Gebietspartnerschaft mit dem Landkreis Würzburg. Initiator dieser Partnerschaft auf Seiten des Landkreises Würzburg war Altlandrat Waldemar Zorn. Zorn suchte die Partnerschaften bewusst mit Völkern, die durch die Vergangenheit ein belastetes Verhältnis mit Deutschland hatten. Besonders der Jugendaustausch war dabei für ihn wichtig, damit die Jugendlichen sich freundschaftlich begegnen können. Auch Landrat Eberhard Nuß führt die Intensivierung der Partnerschaft fort. Die beiden Landkreis-Gymnasien, das Deutschhaus-Gymnasium in Würzburg und das Gymnasium Veitshöchheim nehmen regelmäßig an verschiedenen Programmen zum Jugendaustausch mit dem Partnerlandkreis teil.

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …