Mühlbachsgraben

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martinsbrunnen
Eremitenmühle

Der Mühlbachsgraben ist ein rechter Nebenfluss des Mains.

Quellen[Bearbeiten]

Der Mühlbachsgraben speist sich auf einer Höhe von etwa 172 m ü. NN aus dem Martinsbrunnen, der nahe der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau steht.

Verlauf[Bearbeiten]

Er fließt zunächst in nordwestlicher Richtung und veläuft dann unterirdisch, kommt an der Eremitenmühle (Veitshöchheim) wieder an die Oberfläche, fließt danach westwärts, unterquert die Mainlände und mündet auf einer Höhe von 168,5 m ü. NN nach rund einem halben Kilometer etwa fünfzig Meter südlich der Einmündung des Sendelbaches und rund siebzig Meter oberhalb des Ludwig-Volk-Steges von rechts Main.

Orte und Ortsteile im Einzugsgebiet[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]