Ludwig von Weyers

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig von Weyers (eigentlich: von Ebersberg, gen. Weyers) ( † 9. September 1473 in Würzburg) war Stiftspropst im Neumünster und Generalvikar im Bistum Würzburg.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Ludwig stammt aus fränkischem Adelsgeschlecht und wird 1428 Domizellar in Würzburg. 1440 wird er Mitglied im Domkapitel und 1455 Domdekan. Nach der Abdankung Johann Heßlers ist er ab 1465 vom Würzburger Fürstbischof zum Propst am Stift Neumünster ernannt, und ein Jahr später durch Papst Paul II. bestätigt. Dieses Amt behält er bis zum Tod.

Generalvikar im Bistum Würzburg[Bearbeiten]

Ludwig war von 1464 bis 1466 Generalvikar unter Bischof Johann III. von Grumbach.

Letzte Ruhestätte[Bearbeiten]

Ludwig von Weyers wurde nach seinem Tod in der Sepultur des Kiliansdomes beigesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Alfred Wendehorst (Hrsg.): Das Stift Neumünster in Würzburg. (= Germania Sacra; N. F. 26). Verlag Walter de Gruyter, Berlin 1989, S. 306 f.