Loma

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loma

Das Loma ist eine Bar in der Sanderstraße in der Altstadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bar eröffnete 2006 zur Fußball-WM ursprünglich als WM-Studio in den Räumlichkeiten der ehemaligen Kneipe Siouxsie im Hof zum Heubarn. Geführt wird die Bar als Gemeinschaftsprojekt von fünf Freunden (Carsten, Jochen, Lappa, Hobbo und Pippo), die ursprünglich eine Subway-Filiale in Würzburg eröffnen wollten.

Namensgeber[Bearbeiten]

„Loma“ ist das spanische Wort für Hügel. Die Bar erhielt ihren Namen aber aus anderen Gründen: Zum einen aufgrund des Spitznamen „lappa loma“, den einer der Freunde hat. Doch hauptsächlich aufgrund dessen, dass Hobbo und Pippo in San Francisco in der „La Loma Street“ wohnten, wo sie zum Abschluss Ihrer Reise einen ganz besonderen Höhepunkt erfahren durften.

Programm[Bearbeiten]

  • Montag bis Donnerstag: Tafel-Angebote
  • Freitag: „Glocken-Freitag“ mit speziellen Getränken zum Glockenklang (nur in der Wintersaison)
  • Samstag: Party-Musik, „Happy Hour“ die ganze Nacht durch
  • Samstag und Sonntag: Fußball Bundesliga auf zwei Leinwänden (Sonntags nur Top-Spiele)

Besonderheit[Bearbeiten]

Die Begeisterung der Freunde für den Fußball findet sich auch in der Bar wieder: So werden die Bundesliga-Spiele übertragen und es gibt auch einen Tischkicker. Auch andere Sportveranstaltungen werden dort gezeigt.

Anschrift[Bearbeiten]

DG boozer Gbr
Carsten Schmitt
Sanderstraße 7
97070 Würzburg

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

September bis April

  • ab 19 Uhr bis Ende

April bis September

  • ab 20 Uhr bis Ende

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Sanderring


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Ulrike Ratay: DuMont direkt Reiseführer Würzburg. Mair Dumont, 2016, S. 110 f.

Weblinks[Bearbeiten]