Leandra Ulsamer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sr. Leandra Ulsamer im Gespräch mit Dr. Johannes Gottfried Mayer

Sr. Leandra Ulsamer OSF (* 20. September 1932 in Würzburg) ist Ordensfrau in der Gemeinschaft der Dienerinnen der heiligen Kindheit Jesu zu Oberzell, Bibliothekarin und Leiterin des dortigen Klostergartens.

Ordenslaufbahn

1951 trat sie ins Kloster Oberzell ein und arbeitete dort zunächst Erzieherin im Auftrag des Ordens im Antonia-Werr-Zentrum St. Ludwig/Lkr. Schweinfurt. Ende der 1980er kehrte sie ins Mutterhaus nach Zell a. Main zurück, wo sie die Klosterbibliothek übernahm und wenig später einen Kräutergarten anlegte. Dieser war zunächst nur zum Anbau von Teekräutern gedacht, wuchs aber schnell zu einem der größten und schönsten Kräutergärten Deutschlands.

Forschungsgruppe Klostermedizin

Über die Apothekerin Katharina Mantel, entwickelte sich ein Kontakt zum Medizinhistoriker Johannes Gottfried Mayer, der die seit 1999 bestehende Forschergruppe Klostermedizin leitete. Schwester Leandra und ihr Garten standen nun im Zentrum der Berichterstattung über die Erforschung der Epoche der Klostermedizin durch die Universität Würzburg.

Siehe auch

Weblinks