Karl-Heinrich Wulf

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Karl-Heinrich Wulf (* 23. Januar 1928 in Kiel; † 5. Dezember 2016 in Würzburg) war Gynäkologe und Professor an der Universitäts-Frauenklinik in Würzburg.

Leben und Wirken

Wulf studierte Medizin an den Universitäten Kiel und Freiburg/Breisgau. In Kiel absolvierte er von 1953 bis 1955 seine Zeit als medizinischer Assistent, nach seiner Promotion. Von 1956 bis 1969 war er Assistenzarzt an der Kieler Universitätsfrauenklinik. Zwischenzeitlich absolvierte er 1965 einen Auslands-Studienaufenthalt am Nuffield Institute for Fetal Research in Oxford und am Department of Physiology der St. Mary Hospital Medical School in London. 1969 wurde er als ordentlicher Professor an die Medizinische Hochschule Hannover berufen.

Professor in Würzburg

Am 1. April 1973 nahm er einen Ruf als Direktor der Frauenklinik am Universitätsklinikum Würzburg an, der er bis 1996 vorstand. Amtsnachfolger wurde Prof. Johannes Dietl.

Forschungsgebiete

Wissenschaftliche Schwerpunkte waren die Perinatologie, Plazentaphysiologie, Neugeborenenadaptation, Risikoschwangerschaft und die operative Geburtshilfe. sowie die gynäkologische Morphologie.

Publikationen (Auszug)

Siehe auch

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 2011: Carl-Kaufmann-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe [1]

Weblinks

Einzelnachweise