Josef Ziegler

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Josef Ziegler (* 12. September 1945) ist Jurist, war UWG-Kommunalpolitiker und erster Bürgermeister der Gemeinde Güntersleben von 1990 bis 2002.

Leben und Wirken

Nach dem Zweiten juristischen Staatsexamen und Promotion trat Ziegler 1974 in den Staatsdienst ein mit beruflichen Stationen an der Regierung von Unterfranken, im Bayerischen Staatsministerium der Innern und am Landratsamt Main-Spessart. Von 1986 bis 1990 war er Dozent für Kommunalrecht und Staats- und Verfassungsrecht an der Bayerischen Beamtenfachhochschule in Hof. Von 2003 bis 2010 stand er der Bayerischen Verwaltungsschule vor.

Politische Laufbahn

1990 wurde er zum Ersten Bürgermeister der Gemeinde Güntersleben gewählt und 1996 in diesem Amt bestätigt. Von 1996 bis 2008 war er Mitglied des Kreistags und Fraktionsvorsitzender der UWG/FW-Fraktion im Kreistag des Landkreises Würzburg.

Ehrenamtliches Engagement

Dr. Ziegler ist ehrenamtlicher Archivpfleger für das Gemeindearchiv und das Pfarrarchiv Güntersleben. Er ist zudem als Ortschronist seiner Heimatgemeinde ehrenamtlich tätig.

Veröffentlichungen

  • Bürgerbeteiligung in der kommunalen Selbstverwaltung (Dissertation), 1974
  • Unmittelbare Bürgerbeteiligung mit beratender Wirkung, in: Züge unmittelbarer Demokratie in der Gemeindeverfassung, 1977
  • Information und Geheimhaltung, 2005
  • Güntersleben in alten Ansichten, 1993
  • Güntersleben 1900 - 2000
  • Kuhn, die Spohr, in Güntersleben. 2007
  • Güntersleben. Ortschronik. 2013
  • Günterslebener Dorfgeschichten. 2020

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Dr. Ziegler lehnt prinzipiell jegliche Orden und Auszeichnungen für seine Person ab.

Siehe auch

Quellen