Josef Steinruck

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prälat Prof. Dr. Josef Steinruck

Prälat Prof. Dr. Josef Steinruck (* 16. September 1935 in Bergtheim) ist katholischer Geistlicher und emeritierter Theologieprofessor.

Leben und Wirken

Steinruck wuchs in Bergtheim auf und besuchte dort die Volksschule. Nach zwei Jahren am humanistischen Gymnasium in Miltenberg wechselte er auf das Riemenschneider-Gymnasium nach Würzburg. Nach dem Abitur 1953 studierte er bis 1959 Theologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Am 15. März 1959 erhält er von [[Bischof[[ Dr. Josef Stangl die Priesterweihe in Würzburg und wirkt danach als Kaplan in Wörth/Main und Aschaffenburg. 1960 bis 1961 verlebt er einen Studienaufenthalt in Rom durch ein Stipendiat der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 1962 promoviert er in Würzburg und wirkt als wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät zwischen 1964 und 1972. 1971 habilitiert er sich im Fach Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit. Nach kurzer Tätigkeit als Privatdozent erhält er 1972 einen Ruf als ordentlicher Professor an die Universität Trier, bis zu seiner Emeritierung am 1. Oktober 2000.

Siehe auch

Ehrungen und Auszeichnungen

Quellen

  • Ludwig K. Walter, Biogramme zum Lehrpersonal der Theologischen Fakultät Würzburg, S. 163

Weblinks