Johann von Rieneck

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Graf von Rieneck (* 1487; † 8. September 1532 in Würzburg) war Domherr und Stiftspropst in Stift Haug.

Leben und Wirken

Vor dem Mainzer Erzbischof Berthold von Henneberg (reg. 1484-1504) vereinbarten die Brüder Reinhard, Thomas und Johann, dass der älteste Sohn aus der ersten Ehe Reinhards die Grafschaft Rieneck erhalten solle, die beiden anderen gegen ein jährliches Entgelt dem geistlichen Stand. Stand beitreten. Deshalb wurde Johann, als Jüngster der drei Brüder am 23. Mai 1480 als Domizellar aufgeschworen. 1507 wurde er Propst im Stift Haug und am 13. Juni 1517 Mitglied des Domkapitels in Würzburg. Er wurde zum Diakon geweiht und war gleichzeitig auch Domherr in Köln, Speyer und Straßburg.

Letzte Ruhestätte

Er wurde im Kapitelhaus im 16. Grab der ersten Reihe beigesetzt.

Siehe auch

Quellen