Johann Wilhelm Naumann Verlag

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Johann Wilhelm Naumann Verlag ist ein Buch- und Zeitschriftenverlag in Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Verlagsunternehmen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 in Göggingen/Lkr. Augsburg gegründet. 1948 wurde Naumann Lizenzträger der überregionalen Deutschen Tagespost, die er nun herausgab. 1949 erfolgte der Umzug nach Augsburg und 1955 nach Würzburg. Mit dem Tode Naumanns 1956 ging der Verlag auf seine Witwe Gertrud Naumann über. Danach übernahm sein Sohn Johann Wilhelm Neumann bis 1973, danach dessen Sohn Heinrich Wilhelm Naumann bis 2003.

Verlegte Titel[Bearbeiten]

Neben der Tagespost wurde 1961 in das Verlagsprogramm Die allgemeine Sonntagszeitung aufgenommen, deren letzte Ausgabe 1969 erschien. Im selben Jahr erhielt der Verlag die Rechtsform GmbH & Co. KG. Seit 1976 werden die "Reden zur Zeit" aus dem Würzburger Institut für Demokratieforschung von Lothar Bossle verlegt.

Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Der Verlag ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Kontakt[Bearbeiten]

Johann Wilhelm Naumann Verlag GmbH
Dominikanerplatz 8
97070 Würzburg
Telefon: 0931-30863-0

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]