Johann Friedrich Soella

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Mag. Johann Friedrich Soella (* in Marktschorgast/Ofr.; † 5. September 1693 in Prölsdorf) war katholischer Geistlicher und zeitweise Seelsorger in Kirchheim und Baldersheim.

Geistliche Laufbahn

Nach dem Theologiestudium ab 1668 in Bamberg, ab 1672 bis zum Magisterabschluss an der Universität Würzburg, wird er nach der Priesterweihe am 23. September 1673 Vikar an der Burkarder Kirche in Würzburg. Nach der Kaplanszeit übernahm er im August 1674 die Pfarrei St. Michael (Kirchheim). Von 1680 bis 1689 wirkte er als Gemeindepfarrer in St. Georg (Baldersheim). Er kehrt kurzzeitig ins Kanonikerstift zurück und wird noch im gleichen Jahr Ortsgeistlicher von Prölsdorf bis zu seinem Tod.

Letzte Ruhestätte

Seine letzte Ruhe fand der in der Prölsdorfer Pfarrkirche.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Alfred Wendehorst: Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg / im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Berlin; New York: de Gruyter, 2001 (Germania sacra ; N.F. 40: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz: Das Bistum Würzburg; 6) ISBN 3-11-017075-2, S. 409