Johann Ernst Arnold von und zu Bastheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Ernst Arnold von und zu Bastheim (* 1687; † 13. Januar 1758 in Bastheim) war Geistlicher und von 1743 bis 1758 Scholaster im Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard

Familiärer Hintergrund

Johann Ernst Arnold entstammte der Adelsfamilie von Bastheim aus dem Besengau in der vorderen Rhön. Sein Bruder war der Stiftskanoniker Johann Friedrich von und zu Bastheim.

Geistliche Laufbahn

Im Jahr 1700 tritt er in das Kanonikerstift ein und wird tonsuriert. 1703 wird er Domizellar. Nach dem Studium in Mainz wird er am 19. September 1716 zum Subdiakon geweiht und kurze Zeit später ins Stiftskapitel berufen. 1737 und 1748 unternimmt er jeweils eine Kreuzbergwallfahrt. Am 12. Oktober 1743 wird er zum Scholaster gewählt und erfüllt das Amt bis zu seinem Tod.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg . In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 6 - Das Bistum Würzburg. Berlin 2001. ISBN 3-11-017075-2, S. 240