Bastheim (Adelsgeschlecht)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Adelsgeschlechts Bastheim

Die von Bastheim waren ein fränkisches Adelsgeschlecht mit Sitz in Bastheim im Besengau, wo es ein Wasserschloss errichtet hatten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Familie ist zwischen 1180 und 1848 nachgewiesen. 1355 eroberte der mit dem Adelsgeschlecht verfeindete Bischof Albrecht II. von Hohenlohe von Würzburg Bastheim, verlieh es aber wieder als Mannlehen, nachdem diese Abbitte geleistet hatten. Nach dem Aussterben des Geschlechts im 19. Jahrhundert kauften Bastheimer Bauern die in Bastheim/Lkr. Rhön-Grabfeld gelegenen Güter auf, wodurch das Dorf einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte.

Wappenblasonierung[Bearbeiten]

Das Wappenschild zeigt in Rot ein von Schwarz und Silber im Wolkenschnitt geteilter Querbalken. Helmzier ist ein geschlossener roter Flug, darauf ein schrägrechter von Schwarz und Silber im Wolkenschnitt geteilter Balken, di. Helmdecken sind rot-silberfarben.

Persönlichkeiten (Auszug)[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]