Hub27+

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hub27+ wird ein Gebäudekomplex mit infrastuktureller Mehrfachnutzung im neuen Stadtteils Hubland.

Standort

Das Hub27+ steht nördlich der Rottendorfer Straße im ehemaligen Areal der Leighton Barracks.

Geschichte

Im ehemaligen Hangar, Gebäude 14, und im benachbarten Mannschaftsgebäude, Gebäude 13 der ehemaligen Leighton Barracks soll ein lebendiges Zentrum für Soziales, Kultur, Bildung und Sport entstehen. Geplant sind eine Dreifach-Sporthalle, eine sechsgruppige Kindertagesstätte, Räume für den Familienstützpunkt und den Allgemeinen Sozialdienst, ein Jugendtreff und multifunktional nutzbare Mehrzweck-, Kreativ- und Veranstaltungsräume. Hierzu lobte die Stadt Würzburg einen Realisierungswettbewerb aus, das das Architekturbüro Brückner & Brückner für sich entscheiden konnte. Das Projekt hat eine Auftragssumme von rund 10 Millionen Euro.

Namensgeber

Der Name ergibt sich aus der Addition der ehemaligen Gebäudenummern und das Plus für die multifunktional geplante Nutzung.

Siehe auch

Quellen

  • Presseartikel der Stadt Würzburg zum Sieger der Architekturentwürfe des Hub27+ vom 11. Oktober 2018