Hermann von Estenfeld

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann von Estenfeld ( † um 1299) war Geistlicher und Kanoniker am Stift Neumünster.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Hermann entstammt dem fränkischen Ministerialengeschlecht derer von Espenveldt.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Vom 25. Januar 1274 bis zum 10. April 1291 ist er als Kanoniker in Neumünster belegt, danach bis zum 14. Januar 1297 und danach bis zum 19. September 1299 wiederum als Kanoniker. Gemeinsam mit drei weiteren Chorherren ist er ab 1286 zinsberechtigt aus dem Hof Lenzenbrunn bei Riedenheim.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Das Stift Neumünster in Würzburg. Germania Sacra NF 26: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 4. de Gruyter, Berlin/New York 1989, S. 430 ISBN 3-11-012057-7.