Hermann-Schell-Institut

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hermann-Schell-Institut ist ein Forschungsinstitut am Lehrstuhl für Dogmatik der Katholisch-Theologischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist katholische Theologe und Philosoph Hermann Schell (1850-1906), der in Würzburg lehrte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Institut wurde 1971 an der Universität Würzburg als wissenschaftliche Einrichtung zur Erforschung des philosophischen und theologischen Werkes Herman Schells gegründet. Bislang wurde die Arbeit des Instituts vor allem von den Schell-Forschungen von Josef Hasenfuß und Paul-Werner Scheele, zeitweise auch die hermeneutische (Eugen Biser) und die Calvin-Forschung (Ganoczy) gepflegt, die dem Institut internationale Kontakte ermöglichte. Im Jahr 2000 fand in Zusammenarbeit mit der Universität und der Diözese Würzburg eine großangelegte Veranstaltungsreihe zum 150. Geburtstag Herman Schells statt.

Institutsarchiv[Bearbeiten]

Das Herman-Schell-Institut hat umfangreiche Literatur von und über Hermann Schell zusammengetragen, die der Forschung zugänglich sein soll.

Kontakt[Bearbeiten]

Hermann-Schell-Institut
Lehrstuhl für Dogmatik
Sanderring 2
97070 Würzburg
Telefon: 0931-3182272

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]