Heinz Moll

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Moll (* 20. Juli 1899 in München; † 1987) war Architekt und Referendar der Oberpostdirektion Würzburg.

Leben und Wirken

Nach dem Kriegsdienst 1917–1918 studierte Moll Architektur an der Technischen Hochschule München. Schon während des Studiums wirkte er an der Errichtung der Bauhofanlage seines Vaters Leonhard Moll in München mit. 1926 bis 1929 war er Referendar der Oberpostdirektion Würzburg und der Oberpostdirektion München. Ab dann arbeitete er bis 1948 als freischaffender Architekt in München und wurde anschließend Geschäftsführer der elterlichen Bauunternehmung Leonhard Moll in München.

Architektur in Würzburg

Wohnanlage der Stadtgemeinde
Wohnblock in Hanglage mit drei-/ viergeschossigen abgetreppten Walmdachbauten um drei Innenhöfe, die schlichten Putzfassaden teilweise mit Erkern und figürlichem Kalksteinreliefschmuck versehen. Betonung der rundbogigen Durchgänge zum mittleren Hof durch Figuren auf Konsolen im Heimatstil (gemeinsam mit Christoph Miller)

Siehe auch

Weblinks

Wikipedia zu Heinz Moll