Heinrich von Hohenlohe (Propst)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Hohenlohe ( † 15. Oktober 1356) war Domherr und Propst am Stift Neumünster von 1345 bis zu seinem Tod.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Heinrich stammt aus schwäbisch-fränkische Hochadelsgeschlecht von Hohenlohe. Sein Bruder war Bischof Albrecht II. von Hohenlohe.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Heinrich ist seit 29. Oktober 1326 als Domherr in Würzburg genannt. Er wird am 4. Mai 1328 Propst in Stift Haug. 1345 wird er Propst am Stift Neumünster und am 11. Februar 1346 wird er zum Propst am Domstift gewählt.

Begriffsklärung[Bearbeiten]

Heinrich von Hohenlohe ist nicht identisch mit gleichnamigen Hochmeister des Deutschen Ordens

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Das Stift Neumünster in Würzburg. Germania Sacra NF 26: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 4. de Gruyter, Berlin/New York 1989, ISBN 3-11-012057-7, S. 300.