Höreder Beck

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Höreder Logo.jpg

Der Höreder Beck ist eine Großbäckerei aus Haßfurt mit zwei Filialbetrieben im Würzburger Stadtgebiet und einer Filiale in Bergtheim.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der Hauptsitz der Firma im Haßfurter Stadtteil Oberhohenried.

Geschichte[Bearbeiten]

Bäckermeister Eduard Wolf meldete 1935 ein Gewerbe an unter dem Namen „Oberhohenrieder Landbrotbäckerei Wolf“. Zunächst nur im Landkreis Haßberge bot er traditionell gebackenes Brot an. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm der Sohn Herbert 1951 den Betrieb und vergrößerte ihn. Durch das Aussterben der Dorfläden, belieferte er zunehmend Einkaufsmärkte mit seinen Backwaren und brachte seine Erzeugnisse per Höreder Beck-Mobil in entlegene Gemeinden im nordöstlichen Unterfranken. 1988 eröffnete unter dem heutigen Namen Höreder Beck die erste Verkaufsfiliale im Stadtgebiet von Haßfurt.

Angebot[Bearbeiten]

Höreder bietet Mittagssnacks und Kaffeespezialitäten an, die der Kunde im angrenzenden Café-Bereich gleich vor Ort verzehren kann.

Filialen[Bearbeiten]

Die Filialen von Höreder Beck in Würzburg wurden von der Bäckerei Herzberger übernommen. Sie befinden sich in den tegut-Filialen in der Sanderau und am Hubland. Die Filiale in Bergtheim befindet sich im örtlichen EDEKA-Markt. Die Öffnungszeiten richten sich nach denen des vermietenden Supermarktes.

Kontakt[Bearbeiten]

Oberhohenrieder Landbrotbäckerei Ed. Wolf GmbH
Steinerne Heide 17
97437 Haßfurt - Oberhohenried
Telefon: 09521 - 9456-0

Weblinks[Bearbeiten]