Gudrunswiese

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gudrunswiese
Gudrunswiese

Die Gudrunswiese ist ein geschützter Landschaftsbestandteil im Stadtbezirk Zellerau.

Lage[Bearbeiten]

Die Gudrunswiese liegt am westlichen Stadtrand westlich der Zellerauer Wohnbebauung an einem nordexponierten Steilhang, eingebettet zwischen größeren Waldbeständen. Zur Gudrunswiese führen der Bohlleitenweg und der Weg zur Zeller Waldspitze.

Name[Bearbeiten]

Wie die Wiese zu ihrem heutigen Name kam, lässt sich nicht mehr abschließend rekonstruieren: Möglich ist, dass diese Wiese in der Vergangenheit zum Grundbesitz eines Herrn Gutbrod bzw. Gutbrot zählte. In dem Buch Streiflichter zur Geschichte der Zellerau und der Stadt Würzburg von Leo H. Hahn wird auf Seite 32 beispielsweise die „Gutbrodswiese“ erwähnt. Für diese Namensherkunft spricht außerdem die Tatsache, dass unweit der Wiese an einer Weinbergsmauer entlang der Höchberger Straße (unterhalb des Hexenbruchweges) ein Relief aus dem Jahr 1790 auf den Weinbergsbesitzer „I.G. Gutbrot“ verweist. [1] Ob und wie sich daraus die heutige Bezeichnung „Gudrunswiese“ entwickelte bzw. ableitete, ist heute nicht mehr nachvollziehbar.

Geschützter Landschaftsbestandteil[Bearbeiten]

Der großflächige mainfränkische Mager- und Trockenstandort mit einer Fläche von 5,2 Hektar wurde am 2. August 2007 per Verordnung als geschützter Landschaftsbestandteil ausgewiesen.

Zweck der Unterschutzstellung ist es,

  • den Magerrasen zu schützen, zu bewahren und zu erhalten, da er hinsichtlich der Vegetation ein wichtiges Lebensraumangebot für anspruchsvollere Grünlandarten darstellt sowie im Hinblick auf den Biotopverbund wichtige Struktur- und Verknüpfungselemente zwischen Stadtbereich und Offenland bietet,
  • vorhandene Altbaumbestände als Lebensstätten für Höhlenbrüter zu erhalten und zu sichern,
  • den wertvollen Lebensraum in seiner Wertigkeit für das Landschaftsbild in der ausgeräumten Ackerlandschaft zu fördern und zu entwickeln.

Die Fläche ist durch hohen Strukturreichtum mit hoher Artenvielfalt gekennzeichnet.

Bilder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …