Grundmühle (Rimpar)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Grundmühle befand sich südlich der Gemeinde Rimpar und nutzte die Kraft der Pleichach und hatte zwei Mahlgänge.

Geschichte

Im Oktober 1811 wurde die Mühle des Müllers Anton Schubert samt Nebengebäuden und landwirtschaftlichen Flächen zwangsversteigert.

Heutige Nutzung

Auf dem Areal der einstigen Mühle befindet sich seit 1958 die Firma GRW.

Siehe auch

Literatur

  • Würzburger Intelligenzblatt: zum Behufe der Justiz, Polizey und bürgerlichen Gewerbe, mit großherzoglicher allergnädigster Erlaubnis, Nr. 1, Januar 1811, S. 1007
  • Anton Rottmayer, Statistisch-topographisches Handbuch für den Untermainkreis, 1830, S. 370 f.

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …