Gerhardt Nissen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Gerhardt Nissen (* 21. September 1923 in Tondern; † 19. Juli 2014) war Psychiater und Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nissen wurde 1930 nach Deutschland eingebürgert und studierte von 1944 bis 1950 Medizin in Wien und Kiel. In Kiel absolvierte er ein Zweitstudium in Philosophie und Psychologie. Nach Promotion und Approbation war er unter anderem von 1950 bis 1953 wissenschaftlicher Assistent am Pathologischen Institut in Kiel. 1953 bis 1963 arbeitete er in der Landesnervenklinik Bremen als Stationsarzt. 1958 wurde Nissen dort zum Oberarzt befördert und 1961 übernahm er die Leitung der erstmals an einer Universitätsklinik der Bundesrepublik eingerichteten [1] Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Von 1963 bis 1978 war Nissen Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und ab 1974 Ärztlicher Direktor des Humboldt-Krankenhauses in Berlin. 1971 wurde er habilitiert und zum außerordentlichen Professor der Freien Universität ernannt.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

1978 nahm er einen Ruf auf den Lehrstuhl für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie der Universität Würzburg an, den ersten seiner Art im Freistaat Bayern und behielt diesen bis zu seiner Emeritierung 1991. Zu seinen wissenschaftlichen Schwerpunkten gehörte die Erforschung von Depressionen im Kindes- und Jugendalter.

Stifter[Bearbeiten]

Noch zu Lebzeiten lobte er die nach ihm benannte Gerhardt-Nissen-Stiftung aus.

Ehrungen und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Veröffentlichungen (Auszug)[Bearbeiten]

  • Frühe Beiträge aus Würzburg zur Entwicklung einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, in: Vierhundert Jahre Universität Würzburg. Eine Festschrift, hrsg. von Peter Baumgart, Verlag Degener & Co., Neustadt an der Aisch 1982, S. 935-949

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Josef Ströder, unter Mitarbeit von J. Sauerbier und A. Derks: Zur Geschichte der Kinderheilkunde und der Kinderklinik der Universität Würzburg, in: Vierhundert Jahre Universität Würzburg. Eine Festschrift, hrsg. von Peter Baumgart, Verlag Degener & Co., Neustadt an der Aisch 1982, S. 897-908, S. 905

Weblinks[Bearbeiten]