Georg von Ellrichshausen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Freiherr von Ellrichshausen (auch: Jörg) († 4. März 1478) war Domherr und ließt die Weinkellerei des Domkapitels in Frickenhausen errichten.

Familiäre Herkunft[Bearbeiten]

Georg entstammt dem fränkischen Rittergeschlecht der Freiherren von Ellrichshausen, benannt nach dem Ort Ellrichshaussen nahe Crailsheim.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Georg wurde Domherr unter Bischof Johann III. von Grumbach. In einer Auseinandersetzung mit Domkapitular Dr. Albrecht von Eyb über dessen Pfründe, ließ er diesen 1462 gefangen nehmen und auf dem Familienstammsitz Schloss Than festsetzen. 1463 wird Georg als Landrichter im Herzogtum Franken erwähnt. 1475 läßt er die Weinkellerei des Domkapitels in Frickenhausen durch Wilhelm von Limburg errichten.

Letzte Ruhestätte[Bearbeiten]

Georg wurde unter dem 33. Stein der 4. Reihe in der Sepultur des Kapitelshauses beigesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]