Gemeindearchiv Gaukönigshofen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gemeindearchiv Gaukönigshofen ist die örtliche Fachdienststelle für alle Fragen und Aufgaben des Archivwesens und der Ortsgeschichte von Gaukönigshofen und seiner Ortsteile.

Standort[Bearbeiten]

Das Archiv Gaukönigshofen gliedert sich in zwei Abteilungen, die Altbestände aller Ortsteile liegen im Depot im Keller der Alten Schule in Rittershausen, die Neubestände ab 1876 zum großen Teil im Rathaus in Gaukönigshofen.

Bestände[Bearbeiten]

Es wurde ein heimatgeschichtliche Dokumentationszentrum eingerichtet, das Quellen und Literatur zur fränkischen Regionalgeschichte und insbesondere zum Ochsenfurter Gau und der Gemeinde Gaukönigshofen enthält. Außerdem liegen in Gaukönigshofen aktuell die Bestände:

  • Protokollbuch der Gemeinde Gaukönigshofen 1550 – 1830
  • Bürgermeisterrechnungen Wolkshausen von circa 1600 bis heute
  • Abschriften von Briefen und Urkunden der mittelalterlichen Besitzstreitigkeiten 14. – 16. Jahrhundert
  • Militärakten aller fünf Ortsteile 1. und 2. Weltkrieg
  • Akten der jüdischen Gemeinden Acholshausen und Gaukönigshofen
  • Bauakten
  • Entnazifizierungsakten
  • Nachlass Edeltraud Höfner mit Ahnenforschungskartei

Gliederung der Archivalien[Bearbeiten]

A: Acholshausen
E: Eichelsee
G: Gaukönigshofen
R: Rittershausen
W: Wolkshausen

Kontakt[Bearbeiten]

Gemeindearchiv
Hauptstraße 16
97253 Gaukönigshofen
Telefon: 09337 - 97190

Nutzungsregelungen[Bearbeiten]

  • Sprechstunden nach Vereinbarung
  • Benutzertagesgebühr: 10,00 €
  • Fachauskünfte des Archivpflegers während der Recherche: 20,00 €
  • Kopienerstellung/Scans pro Stück: 0,20 €

Kopien von Archivalien sowie von Druckgut vor 1900 können aus konservatorischen Gründen nur in vereinzelten Fällen angefertigt werden.

Archivar[Bearbeiten]

Gemeindearchivpfleger ist seit 2011 Georg Menig.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]