Friedrich Woesch

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Woesch war Gesellschafter des pyrotechnischen Unternehmens Friedrich Woesch GmbH in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Im Jahr 1904 tritt er in die von seinem Onkel Heinrich 1870 gegründete Fabrik der Woesch-Feuerwerke ein und wird Mitglied der Geschäftsleitung. 1939 brennt die Fabrik nach leichtfertigem Hantieren eines Mitarbeiters mit offenem Feuer nahezu ab und wurde wieder aufgebaut. 1949 zeigt das Unternehmen das erste Feuerwerk nach dem Zweiten Weltkrieg zum Kiliani-Volksfest unter dem Thema "Würzburg lebt". 1952 übergibt Friedrich Woesch die Geschäftsleitung an Rudolf Woesch.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg war er 1948 gemeinsam mit Max H. von Freeden Wiederbegründer des Historischer Verein für Unterfranken und Aschaffenburg und der Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte e.V..

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]