Freiwillige Feuerwehr Sächsenheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freiwillige Feuerwehr Sächsenheim. Im Hintergrund die Zisterne.
Feuerwehrgerätehaus Sächsenheim2.JPG

Die Freiwillige Feuerwehr Sächsenheim wurde 1874 gegründet und ist eine Ortsteilfeuerwehr der Gemeinde Sonderhofen.

Geschichte

Am 4. Februar 1860 erließ das Königliche Landgericht Aub eine Feuerordnung für Sächsenheim, die jeden Bewohner bei einem Brand die Art der Hilfeleistung zwingend vorschrieb. Am 18. Oktober 1874 erklärten sich 29 Bürger bereit, der Sächsenheimer Feuerwehr beizutreten. Am 21. Dezember 1874 nahm das Königlich-Bayerische Bezirksamt Ochsenfurt davon Kenntnis. Die erste Satzung für die FFW Sächsenheim wurde 1875 erlassen. Bereits im Jahre 1889 wurde der Bau einen Spritzenhauses an der Hauptstraße geplant und durchgeführt. Dieses Spritzenhaus diente der Wehr bis zum Jahr 1960. Dann konnte sie ein neues Feuerwehrgerätehaus mit Schlauchturm beziehen. Im Frühjahr 1984 errichtete die Gemeinde Sonderhofen eine neue Feuerlöschzisterne. In den Jahren 1990/91 wurde das Feuerwehrgerätehaus so umgebaut, dass das „neue" Feuerwehrauto darin Platz fand.

Fahrzeug

LF 8
Löschgruppenfahrzeug
Funkrufname: Florian Sächsenheim 48/1
Fahrgestell: Mercedes-Benz LP 709
Besatzung: 1/8
Das Fahrzeug wird lediglich als Tragkraftspritzenfahrzeug genutzt.

Feuerwehrgerätehaus

Das Feuerwehrhaus mit Löschzisterne befindet sich in der Lindenstraße.

Siehe auch

Literatur

  • FFW Sächsenheim: 110 Jahre Freiwillige Feuerwehr Sächsenheim, 20. - 23. Juli 1984. Sächsenheim, 1984. (bestellbar in der Universitätsbibliothek)

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …