Franz Xaver Eisenhofer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. h.c. Franz Xaver Eisenhofer (* 29. November 1783 in Ilmmünster, † 15. August 1855 in Würzburg) war Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Den ersten Musikunterricht erhielt er im Benediktinerkloster Scheyern, dann am Gymnasium in Neuburg. Er studierte Philosophie in München, insbesondere die Harmonielehre und trat für kurze Zeit ins Münchner Priesterseminar ein. Ab 1810 war er Unterlehrer in Landshut, dann Pädagoge an den Gymnasien in Passau und Neuburg/Donau.

Schulleiter[Bearbeiten]

Ab 1825 war Eisenhofer Rektor des heutigen Wirsberg-Gymnasiums.

Werke[Bearbeiten]

Er dichtete die Texte zu seinen Liedern oft selbst und gilt als Altmeister des mehrstimmigen Männergesangs.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Posthume Würdigung[Bearbeiten]

Nach ihm wurde die Eisenhoferstraße im Stadtbezirk Frauenland benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977, Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 49

Weblinks[Bearbeiten]