Franz Tibor Hollós

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

P. Prof. Dr. Franz Tibor Hollós OPraem (* 1. Februar 1906 in Szécsény/Österreich-Ungarn; † 25. Mai 1954 in Erlangen) war Prämonstratenserpater, Kirchenrechtler, Jurist und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Er studierte ab 1925 Katholische Theologie und Rechtswissenschaften an der Ordensschule in Castro Jászo und an der Deutschen Universität in Prag und trat in den Prämonstratenser-Chorherrenorden ein. 1930 wurde er zum Priester geweiht und war zunächst als Kaplan und ab 1942 als Gemeindepfarrer in Ungarn tätig. Er war Chorherr und Kapitular des Prämonstratenserordens vom Stift Tepl und Strakov und nach der Übersiedlung dem Kloster Schönau bei St. Goarshausen/Rhein.

Juristische Laufbahn[Bearbeiten]

Ab 1943 setzte er das Jurastudium in Prag fort und wechselte nach der Ausweisung 1945/46 an die Universität Erlangen, wo er 1946 zum Dr. iur. utr. promoviert wurde. 1947 wurde er kommissarischer Vertretungsprofessor für Staats-, Verwaltungs- und Völkerrecht an der Universität Erlangen. 1947 folgte die Habilitation und die Ernennung zum Privatdozenten für Kirchenrecht, Völkerrecht, Allgemeine Staatslehre und Deutsche Rechtsgeschichte.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Bereits ab 1946 vertrat einen Lehrstuhl an der Universität Würzburg. 1948 wurde er zum Ordinarius für Völkerrecht, Kirchenrecht, Internationales Privatrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsenzyklopädie an die Juristische Fakultät berufen. Hier war er Leiter des Instituts für Föderalismus, übernationales Recht und Verwaltungsrecht des internationalen Verkehrs (später: Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen). Von 1948 bis 1950 war er Dekan der Juristischen Fakultät. Nach seinem plötzlichen Tod wurde Friedrich August von der Heydte sein Nachfolger auf dem Lehrstuhl.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Christopher Benkert: Die Juristische Fakultät der Universität Würzburg 1914 bis 1960. Ausbildung und Wissenschaft im Zeichen der beiden Weltkriege (= Würzburger rechtswissenschaftliche Schriften. Bd. 62). Ergon Verlag, Würzburg 2005, ISBN 3-89913-481-8, S. 194–195.
  • Michael Stolleis: Geschichte des öffentlichen Rechts in Deutschland Bd. 4: Staats- und Verwaltungsrechtswissenschaft in West und Ost 1945-1990, Verlag C. H. Beck, 2017, ISBN 978-3-406707-292

Weblinks[Bearbeiten]