Franz Sedelmayer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Sedelmayer (* 11. Februar 1892) war CSU-Kommunalpolitiker und Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Randersacker von 1952 bis 1960.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Sein Urenkel Michael Sedelmayer ist ebenfalls Randersackerer Bürgermeister geworden.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Sedelmayer war zwei Legislaturperioden lang erster Bürgermeister Randersackers. Am 17. Februar 1955 erließ er nach Beschluss des Gemeinderates eine Ortssatzung, in der sämtliche Einzelweinlagen des Ortes zwölf Großweinlagen zugeordnet und damit umbenannt wurden, um die Herkunftsbezeichnung der Weine zu vereinfachen. Mit der Abspaltung der UWG von der CSU im Jahr 1960 wurden die Mehrheitsverhältnisse im Randersackerer Gemeinderat neu verteilt. Sedelmayer war Mitglied im Kreistag des Landkreises Würzburg von 1956 bis 1966, zunächst für die CSU, ab 1960 für die UWG.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Landratsamt Würzburg: Liste geehrter Kreisräte, Stand vom 13. März 2014
  • Ortssatzung der Marktgemeinde Randersacker vom 17. Februar 1955