Essigkrug

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Essigkruge  

Stadtbezirk: Versbach
Postleitzahl: 97078

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Der Essigkrug verbindet die Versbacher Straße mit der Johann-Herrmann-Straße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist die Versbacher Flurlage „Essigkrug“. [1]
Bis zur Eingemeindung trugen der südöstliche Teil der Straße (heutige Nr. 2-10) und der südwestliche Abzweig (Nr. 5, 11, 17) den Namen Röthen-Weg.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Straße wurde 1923/1924 an der Anschrift Essigkrug 12 eine Turnhalle der Freien Turner Versbach (heute Sportbund Versbach) errichtet. 1933 kam es jedoch zu einer Zwangsenteignung durch die Nationalsozialisten, die die Halle wiederum bis 1945 als HJ-Heim nutzten. Nach dem Krieg wurde daraus das Kulturheim von Versbach mit kleinem Kino. Die städtische Halle wurde um 2006 wieder dem Sportbund Versbach übertragen, der das Objekt als Trainingshalle insbesondere für die Faschingsgesellschaft nutzte. Mit dem Neubau einer Zweifachturnhalle wurde die alte Trainingshalle jedoch obsolet und vom SB Versbach zur Finanzierung der neuen Halle veräußert.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Der Essigkrug ist verkehrsberuhigt.
  • Ein Treppenaufgang verbindet den Essigkrug mit der Versbacher Straße.
  • Ein Fußgängerweg verbindet den Essigkrug mit der Versbacher Röthe.

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Zum Tännig, Bonhoefferstraße


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …