Erzherzog-Karl-Platz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzherzog-Karl-Platz auf einer historischen Postkarte
Platz im Jahr 2014

Der Erzherzog-Karl-Platz befand sich gegenüber des Letzten Hiebs an der Kreuzung Rottendorfer Straße / Salvatorstraße. Der Platz war mit einem Denkmal versehen und wurde am 6. September 1896 feierlich eingeweiht.

Namensgeber

Benannt ist der Platz nach Erzherzog Carl Ludwig Johann von Österreich-Teschen (* 5. September 1771 in Florenz; † 30. April 1847 in Wien), der am 3. September 1796 in der Schlacht von Würzburg die Franzosen schlug. Die Gefechte erstreckten sich damals von Seligenstadt bis zum Galgenberg.

Besonderheit

An dem Platz befanden sich keine Gebäude, er diente also nicht als Hausanschrift.

Heutige Nutzung

Heute befindet sich auf dem Areal nach einem Autohaus eine Filiale von Matratzen Concord mit Parkplatz. Der Name ist gegenwärtig nicht mehr in Gebrauch.

Quellen

  • Adressbücher der Stadt Würzburg
  • Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten. 3. Auflage, Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1923, S. 123

Kartenausschnitt

Ehemaliger Standort:

Die Karte wird geladen …