Erzherzog-Karl-Platz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzherzog-Karl-Platz auf einer historischen Postkarte
Platz im Jahr 2014

Der Erzherzog-Karl-Platz befand sich gegenüber des Letzten Hiebs an der Kreuzung Rottendorfer Straße / Salvatorstraße. Der Platz war mit einem Denkmal versehen und wurde am 6. September 1896 feierlich eingeweiht.

Namensgeber[Bearbeiten]

Benannt ist der Platz nach Erzherzog Carl Ludwig Johann von Österreich-Teschen (* 5. September 1771 in Florenz; † 30. April 1847 in Wien), der am 3. September 1796 in der Schlacht von Würzburg die Franzosen schlug. Die Gefechte erstreckten sich damals von Seligenstadt bis zum Galgenberg.

Besonderheit[Bearbeiten]

An dem Platz befanden sich keine Gebäude, er diente also nicht als Hausanschrift.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute befindet sich auf dem Areal nach einem Autohaus eine Filiale von Matratzen Concord mit Parkplatz. Der Name ist gegenwärtig nicht mehr in Gebrauch.

Quellen[Bearbeiten]

  • Adressbücher der Stadt Würzburg
  • Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten. 3. Auflage, Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1923, S. 123

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Ehemaliger Standort:

Die Karte wird geladen …