Elisabeth Freitag-Clobes

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elisabeth Freitag-Clobes als Elisabeth Freitag (* 12. September 1910 in Hannover; † 14. November 2004 in Tückelhausen) war Kunstmalerin und Ehefrau des Malers Karl Clobes.

Leben und Wirken

1930 beginnt sie nach dem Abitur ein Studium zum Lehramt für Kunsterziehung und Englisch an der Universität Münster und macht ein Werklehrerexamen an der Kunstakademie Königsberg in Ostpreussen. Danach wechselt sie an die Kunstakademie Berlin und lernt hier neben Emy Roeder ihren späteren Ehemann Karl Clobes kennen. 1947 erfolgt der Umzug nach Tückelhausen und der Neubeginn in der Kartause Tückelhausen. Nach der Kindererziehung nimmt sie 1965 ihre eigene künstlerische Tätigkeit wieder auf.

Ausstellungen in Würzburg

1972, 1984, 1991, 1992 Ausstellung in der Städtischen Galerie Würzburg u. a. zusammen mit ihrem Mann Karl Clobes und dem Bildhauer Julius Bausenwein.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks