Prozessionsaltar am Geisberg (Unterpleichfeld)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-201-22)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prozessionsaltar am Geisberg
14 Nothelfer- und Herz-Jesu-Relief
Prozessionsaltar am Geisberg

Der Prozessionsaltar am Geisberg ist ein Baudenkmal in Unterpleichfeld und Kürnach.

Standort

An der Staatsstraße 2260 nach Prosselsheim nahe der Kürnacher Gemarkungsgrenze.

Baubeschreibung

Prozessionsaltar, Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung und Relief der Vierzehn-Nothelfer, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, neugotisch, bez. 1882.

Aufbau

Bodenplatte, darüber Sockel mit Schriftplatte und abgestufte Deckplatte. Aufsatz von Rundsäulen bestanden, mit profilierten, giebelförmigen Abschluss und Akanthusblättern geziert, Rundbogennische mit Diamantfries, als Abschluss Bekrönungskreuz mit Kleeblattenden.

Ikonografie

  • Relief der Vierzehn-Nothelfer, darüber Herz Jesu-Darstellung

Inschrift

Die Inschrift am Sockel lautet:

Zu Ehren
der heiligen 14 Nothelfer wurde dieses
Bildnis von Leonhard u. Katharina
Heinrich errichtet im Jahr 1882
Renoviert von Familie Alfons u. Appolonia
Heinrich 1957
Renoviert im Jahre 1981/1991/2004 von
Familie Max u. Brigitte Heinrich

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Unterpleichfeld, Nr. D-6-79-201-22
  • Stefan Popp: Bildstöcke im nördlichen Landkreis Würzburg - Inventarisierung und mentalitätsgeschichtliche Studien zu religiösen Kleindenkmalen. Abschnitt XVII, Würzburg 2004, S. 365 (Online-Fassung)

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …