Prozessionsaltar am Geisberg (Unterpleichfeld)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-201-22)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prozessionsaltar am Geisberg
14 Nothelfer- und Herz-Jesu-Relief
Prozessionsaltar am Geisberg

Der Prozessionsaltar am Geisberg ist ein Baudenkmal in Unterpleichfeld und Kürnach.

Standort[Bearbeiten]

An der Staatsstraße 2260 nach Prosselsheim nahe der Kürnacher Gemarkungsgrenze.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Prozessionsaltar, Nischenaufsatz mit Kreuzbekrönung und Relief der Vierzehn-Nothelfer, auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, neugotisch, bez. 1882.

Aufbau[Bearbeiten]

Bodenplatte, darüber Sockel mit Schriftplatte und abgestufte Deckplatte. Aufsatz von Rundsäulen bestanden, mit profilierten, giebelförmigen Abschluss und Akanthusblättern geziert, Rundbogennische mit Diamantfries, als Abschluss Bekrönungskreuz mit Kleeblattenden.

Ikonografie[Bearbeiten]

  • Relief der Vierzehn-Nothelfer, darüber Herz Jesu-Darstellung

Inschrift[Bearbeiten]

Die Inschrift am Sockel lautet:

Zu Ehren
der heiligen 14 Nothelfer wurde dieses
Bildnis von Leonhard u. Katharina
Heinrich errichtet im Jahr 1882
Renoviert von Familie Alfons u. Appolonia
Heinrich 1957
Renoviert im Jahre 1981/1991/2004 von
Familie Max u. Brigitte Heinrich

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Unterpleichfeld, Nr. D-6-79-201-22
  • Inventar religiöser Kleindenkmale im nördlichen Landkreis Würzburg (Gemeinden mit Ortsteilen), Abschnitt XVII, Universitätsbibliothek Würzburg, S. 365

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …