Childebert adoptivus

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Childebert adoptivus ( † 661) war ab 656 bis zu seinem Tode König von Austrasien.

Familiärer Hintergrund[Bearbeiten]

Er gehörte nicht zum Geschlecht der Merowinger, sondern war wohl ein Sohn des Hausmeiers Grimoald aus dem Geschlecht der Pippiniden, den späteren Karolingern.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Da Sigibert III. ohne eigene Nachkommen war, adoptierte er Childebert. Die mindestens sechs Jahre dauernde Regierungszeit Childeberts spricht dafür, dass die Erhebung als Herrscher Austrasiens durch die Adoption als rechtens und von den Zeitgenossen als angemessen angesehen wurde, zumal dadurch eine Annexion Neustriens verhindert werden konnte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Felix Dahn: Sigibert III., in: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 34, Duncker & Humblot, Leipzig 1892, S. 244–246

Weblinks[Bearbeiten]