Burgstall Eßfeld

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Burgstall Eßfeld ist eine abgegangene mittelalterliche Burg nahe des Giebelstadter Ortsteils Eßfeld.

Geschichte[Bearbeiten]

1146 wird die adelige Irmengard de Eychesuelt als erste namentlich bekannte Einwohnerin von Eßfeld genannt. Um 1150 wird als Bewohnerin eines Burgbaus gegenüber dem Fronhof Heilecha von Eichesvelt erwähnt. Auf dieser Burg wohnte und starb der Minnesänger Reinmar von Zweter. Bereits im frühen 16. Jahrhundert existierte die Anlage nicht mehr und wurde als Burgstall bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]