Brunnen am Ochsenplatz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunnen am Ochsenplatz

Der Brunnen am Ochsenplatz ist ein historischer Wandbrunnen an der unteren Juliuspromenade. Vor der Abzweigung Gerberstraße verbreitert sich die Straße zum sogenannten Ochsenplatz. Dort ist der Brunnen in die westliche Fassade des Gebäudes Pleicherschulgasse 2 (ehemalige Pfaffenmühle) eingefügt.

Am Ochsenplatz befand sich bereits 1733 einer der ersten öffentlichen Laufbrunnen Würzburgs, gespeist von Balthasar Neumanns Röhrenbrunnenleitung. Der heutige Brunnenaufbau aus Kalkstein innerhalb einer Rundbogennische wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gestaltet und ist mit dem Stadtwappen versehen. Da der Brunnen der öffentlichen Trinkwasserversorgung diente, weist das Brunnenbecken noch eiserne Stäbe auf, die einst zum Abstellen der Eimer und Butten dienten.

Siehe auch

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …