Bildstockkopf Hemmersheimer Straße (Oellingen)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstockkopf, eingelassen in die Giebelwand des Anwesens Hemmersheimer Straße 1 in Oellingen

Der Bildstockkopf Hemmersheimer Straße ist ein Baudenkmal im Gelchsheimer Ortsteil Oellingen.

Standort

Der Bildstockkopf befindet sich eingelassen in die Giebelwand einer kleinen Maschinenhalle des Anwesens Hemmersheimer Straße 1.

Der Bildstock stand vor der ersten Flurbereinigung (1930) an der Gelchsheimer Straße, rechts an der zweiten Kurve. Im Rahmen der Flurbereinigung wurde er an die jetzige Stelle in einen Garten versetzt. Als im Jahre 1951 die Halle gebaut wurde, zerschlug man Schaft und Sockel und setzte den Kopf als Baustein in die Giebelseite. Inschrift und Schaftgestaltung sind nicht mehr bekannt.

Beschreibung

„Bildstockkopf, Reliefaufsatz mit Pietà flankiert von Heiligen, Sandstein, 18. Jahrhundert, in die Giebelwand eingelassen.“

Aufbau

Das vom Hl. Nepomuk und der Hl. Veronika flankierte Pietàbild wird vom Fruchtwerk und symbolischen Wolken bekrönt. Zwei Putten schweben über dem Kopf der Gottesmutter.

Inschriften

  • Kartusche unter dem Bild: O Mutter Jesu / Bitt für uns

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen und Literatur

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …