Bildstock 14 Nothelfer Kirchgasse (Sonderhofen)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstock 14 Nothelfer in der Kirchgasse in Sonderhofen

Der Bildstock 14 Nothelfer Kirchgasse ist ein Baudenkmal aus dem Jahr 1888 in der Gemeinde Sonderhofen.

Standort

Der doppelseitige Bildstock steht an der Ecke Oberhofer Straße/Kirchgasse 1 vor dem Anwesen des Landwirts Franz Betz.

Geschichte

Gestiftet wurde der Bildstock von Michael Reißmann und seiner Frau auf Grundlage eines von ihm gegebenen Gelübdes. Bei der Fahrt mit einem Pferdefuhrwerk auf der Steige in Aub gab es Probleme mit den Bremsklötzen und die Bremsen versagten auf der Abwärtsfahrt, das Fuhrwerk kam in starke Bedrängnis. In einem Stoßgebet versprach er ein Marterbild aufzustellen, wenn er die Fuhre heil den Berg hinab bekäme. Nach der Errettung löste er prompt sein gegebenen Versprechen ein.

Beschreibung

„Bildstock, giebelbedachter Reliefaufsatz mit Madonna und 14 Nothelfer, auf Pfeiler mit Heiligenreliefs, über Tischsockel, um 1890.“

Ikonografie

Der doppelseitig gearbeitete Aufsatz zeigt auf der Südseite ein Relief der 14 Nothelfer und auf der Nordseite eine Mariendarstellung mit Kind. Auf dem Schaft sind vier Heilige verewigt, Michael, Barbara und Josef, sowie eine durch die Garagenmauer nicht sichtbare Figur.

Inschriften

  • Sockel Südseite: Gestiftet / von / Michael Reißmann / und / Barbara seiner Ehefrau / 1888.
  • Sockel Nordseite: Gestiftet / zu Ehren der hl. Nothelfer / und der (...) / (...) Maria!

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …