Bildhäuschen Martinstraße (Hettstadt)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bildhäuschen Martinstraße ist ein Baudenkmal in der Gemeinde Hettstadt.

Standort[Bearbeiten]

Das Bildhäuschen steht an der Ecke Martinstraße / Roßbrunner Straße (Staatsstraße 2298) am Anwesen Nr. 18.

Beschreibung[Bearbeiten]

„Bildhäuschen, Nische mit großem Madonnenrelief mit Schulkind, Sandstein, um 1930.“

Aufbau[Bearbeiten]

In einer Mauernische mit Rundbogen aus rotem Sandstein befindet sich ein neuzeitlicher Bildstock, das sogenannte Hermann-Josef-Denkmal.

Ikonografie[Bearbeiten]

Das Relief zeigt eine Maria mit Kind und wurde 1937 von Pfarrer Hermann Josef Meisenzahl gestiftet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Hettstadt, Nr. D-6-79-146-4
  • Bildstockführer Hettstadt - Kleindenkmale in und um Hettstadt. Obst- und Gartenbauverein Hettstadt (Hrsg.), Hettstadt 2015, S. 40
  • Friedrich Kaschiske/Waldemar Zorn: Hettstadt - Ein fränkisches Dorf im Wandel der Zeiten. Gemeinde Hettstadt (Hrsg.), Echter Verlag, Würzburg 1995

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …